Eine weit über 400 Jahre lebendig gebliebene Musiktradition in Mecklenburg und Vorpommern muss bewahrt und gefördert werden. Aus diesem Grund trafen sich im Frühjahr des Jahres 1990 Musikfreunde des ganzen Landes und gründeten den Musikverein Mecklenburg-Vorpommern. Der gemeinnützige Verein hat mit seinem Wirken für die Musikkultur des Landes viele Musikfreunde inspiriert in ihren Kommunen und Gemeinden eigene Kultur- und Musikvereine zu gründen, die sich ebenfalls für die Förderung der Musik auf lokaler Ebene einsetzen.
Das Wirken des Musikvereins MV fand insbesondere Ausdruck im Musiksommer Mecklenburg-Vorpommern, der jährlich in den Sommermonaten von 1991 bis 2004 stattfand. In bis zu 60 Konzerten gab es landesweit Aufführungen mit einheimischen Künstlern, Chören und Orchestern sowie international bedeutenden Gästen. 2005 fusionierte der Musiksommer MV mit den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Hier wird die wichtige Säule der einheimischen Musiktradition seitdem fortgesetzt. Dass dies so bleibt, dafür steht der Musikverein in seinem Zusammenwirken mit den Festspielen ein.
Daneben organisiert der Musikverein seit 2003 mit großem Erfolg die Tage Alter Musik in Schwerin und die Musiknacht in Greifswald, die jeweils einem Komponistenschwerpunkt gewidmet ist. Beides sind einzigartige Veranstaltungen in der Musiklandschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Der Vorsitzende des Verein ist Jörg Ulrich Krah, der Leiter der Schweriner Musik- und Kunstschule ATARAXIA. Er übernahm dieses Amt 2016 von dem langjährigen Leiter des kirchenmusikalischen Instituts an der Greifswalder Universität Prof. Jochen A. Modeß.

Musikverein Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Vorsitzender: Jörg Ulrich Krah
c/o Musik- und Kunstschule ATARAXIA
Arsenalstraße 8
19053 Schwerin